Kohlrouladen

für 4 Personen

500 g Hackfleisch
1 Kopf Weißkohl
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 Ei
Paniermehl
Öl
Salz und Pfeffer
Bratensauce

Den Weißkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen und den Strunk herausschneiden. In einen großen Topf geben (als Ganzes), mit Wasser bedecken, Salz hinzufügen und den Kohl weich kochen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben.
Ebenfalls das Ei und etwas Paniermehl. Nur so viel Paniermehl dazugeben, damit der Hackfleischmischung später nicht auseinanderfällt (etwa zwei Handvoll). Salz und Pfeffer dazugeben. Die Masse mit den Händen vermengen.

Den gegarten Weißkohl aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. Etwas auskühlen lassen und vorsichtig die Blätter ablösen. Die Füllung auf die einzelnen Kohlblätter verteilen und die Blätter darüber zu Rouladen einrollen. Mit Hilfe von Zahnstochern oder Kochgarn verschließen.

In eine geeignete Form (z. B. Römertopf mit Deckel oder Bräter) legen und von beiden Seiten anbraten.
Mit Bratensauce ablöschen und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Dazu kann man Reis servieren.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 Gedanken zu „Kohlrouladen

Kommentar verfassen