Kartoffelbrot

250 g Kartoffeln
3 Lorbeerblätter
500 g Weizenmehlt
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1/4 l lauwarme Milch
2 EL Öl
1 EL Salz
Kondensmilch zum bestreichen

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die Kartoffelnwürfel mit den Loorbeerblättern in wenig Wasser weich kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln ausdampfen lassen. Die Lorbeerblätter entfernen und die noch warmen Kartoffeln klein stampfen.

Das Mehl in eine Schüssel geben, mit einem Löffel eine Mulde in das Mehl drücken und die Hefe zerbröselt in die Mulde geben. Den Zucker darüber streuen. Etwas lauwarme Milch dazugeben und die Hefe mit etwas Mehl vom Rand glatt rühren. Die Schüssel abdecken und 10 Minuten gehen lassen.

Die restliche Milch dazugeben, die lauwarme Kartoffelmasse, Öl und Salz ebenfalls dazu und zu einem Teig verkneten.

Bei Bedarf noch etwas Milch oder Mehl dazugeben.
Den Teig erneut abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

Ein Backblech mit Butter einfetten und den Teig darauf setzen und nochmals 2 Stunden gehen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Teigoberfläche mit etwas Kondensmilch bestreichen und dünn mit Mehl bestäuben.

Im Backofen etwa 50 Minuten backen.

1 Gedanke zu „Kartoffelbrot

Kommentar verfassen