Noch 2x schlafen – Donnerstag 18. Oktober 2012

Ich wurde heute morgen um 6.30 Uhr von meinem lieben Bruder geweckt. Da er es nicht auf die Reihe bekam mit Tami aus dem Haus zu gehen. Einer muss ja abschließen.

Habe dann versucht noch einmal einzuschlafen. Das gelang mir nicht wirklich. So kämpfte ich mich bis um 7:30 Uhr ab und gab es dann auf.

Und irgendwie bin ich froh darüber, denn sonst hätte ich nicht diesen Anblick gehabt.

Lila Wolken ©hoochi1107

Dieser Anblick ist doch geil oder? Ich konnte es auch nicht lassen und hab es gleich mal Elena geschickt. Sie war begeistert. Mich wunderte es, dass sie schon wach war. Sie ist fleißig am Koffer packen, denn heute zieht sie erneut um.

Ich packe heute auch noch meinen Koffer, denn heute Nacht kommen Mama und Reini aus ihrem Urlaub zurück. Bin am überlegen, ob ich dann nicht schon heute Nacht in meine Wohnung fahre. Ich vermisse mein Bett. Die ersten Sachen werde ich im Laufe des Tages schon zu mir fahren, damit es dann nicht mehr so viel ist.

Die Waschmaschine läuft auf Hochtouren. Aber auch nur, weil da Klamotten dabei sind, die ich unbedingt mit in die Türkei nehmen möchte.

Jetzt dauert es nicht mehr lange und ich sehe Anne wieder. Noch 2x schlafen. Und noch 3x schlafen, dann fliegen wir endlich in die Sonne. In der Türkei sind es momentan 34° Grad. Genial oder? Mich freut es schon voll. Bei dem Gedanken kommt mir gerade die Gänsehaut. Oh das wird so toll!!!

Leider kränkelt Anne. Und ich auch. Ich habe schon eine belegte Stimme und die Nase läuft. Wir müssen noch durchhalten und gesund bleiben!! Ich werde mich durch meine Hausapotheke wühlen und schauen was ich da finde.

Heute Abend werden an meinem Auto noch die Reifen gewechselt. Dann bin ich für den Winter gewappnet. Aber daran will ich noch gar nicht denken.

Zuerst fahr ich mal nach Eisenharz auf die Bank und zahle mein Geld ein, damit ich auch im Urlaub Kohle zur Verfügung habe. Das ist gaaaaanz wichtig! Anschließend muss bzw. sollte ich hier mal noch aufräumen, bevor Mama heute Nacht den Schock ihres Lebens bekommt.

War ja klar, daß sich Mama gerade dann aus dem Urlaub meldet, wenn ich nicht daheim sitze. 🙂

In der Hausapotheke von Mama bin ich fündig geworden. Aber helfen tut es irgendwie nicht. Naja, was erwarte ich auch von Lutschpastillen? Jetzt muß ich halt so durch. Wird schon schiefgehen.

21:45 Uhr:
Mittags war Karin auf einen Kaffee noch da und hat das Buch „Shades Of Grey“ mitgenommen, daß ich nun auch fertig habe. Perfektes Timing sage ich nur dazu. So kann ich im Urlaub ein neues Buch beginnen und habe genügend Abstand zum alten gewonnen. Das war auch mein Plan. Hehe. 🙂 Wir haben dann kurz besprochen, um welche Uhrzeit wir Richtung Augsburg fahren werden. Ich bin gespannt, ob es dabei bleibt.

Fitti kam auch noch zu der lustigen Weiberrunde und gegen Abend fuhren wir dann zu Papa. Da lagern meine Reifen. In der Garage. Nun habe auch ich oder besser gesagt nun hat mein Auto die Winterreifen drauf. Jetzt kann der Schnee kommen. Aber bitte erst, wenn ich am Strand liege. Und wenn ich zurück komme, dann kann er wieder verschwinden.

Zum Abendessen gab es Pommes. Hurra! Kann doch nicht zulassen, daß ich 1 Woche hier wohne und kein einziges mal Pommes gefuttert habe. 😀

Mein Abendprogramm gestaltet sich etwas wirr. Zuerst die komische Vampirserie (Tami schaut so etwas), zwischendrin dann SAT1, RTL und Pro7.
Bis ich die Nachricht auf meinem Handy entdeckt habe, daß Hase im ICQ ist.

So Sage ich nun: bis morgen und einen gemütlichen Abend!

Kommentar verfassen