Oktoberfest 2012

Wie jedes Jahr sind wir, Elena (Hase) und ich auf das Oktoberfest in München gefahren.

Nur kam dieses Jahr Tami und Kathrin mit. Die beide dieses Jahr 16 wurden und ich es ihnen versprochen habe.

Das Ticket habe ich schon im Vorfeld besorgt.

© hoochi1107

Die Vorfreude war groß und ich übernachtete bei Tami, da es von da aus praktischer war nach Wangen an den Bahnhof zu kommen.

So packte ich am Freitag vor der Arbeit meinen Koffer und meisterte meinen Spätdienst in der Klinik. So dass ich danach direkt zu Mama fahren konnte.

Tami war schon ganz aufgeregt. Und unvorbereitet. Sie wollte morgens früher aufstehen. Anhänglich war sie auch. Aber zugeben, dass sie aufgeregt war, wollte sie nicht. Tami eben. 😉 Keine Schwächen zeigen.

Ich stellte meinen Wecker auf 6:15 Uhr und musste natürlich erstmal Tami wecken. So viel zum Thema früher aufstehen. In der Zeit, in der ich mich gemütlich gerichtet und angezogen hatte, wirbelte Tami herum und kam in Stress. Zu der Zeit wusste Tami noch nicht einmal, ob ihr das Dirndl noch passt.

Zu allererst verriss sie die neu gekaufte Strumpfhose, die ich ihr mitgebracht habe. Das kommt mir bekannt vor. Aber da ich daraus gelernt habe nur eine Strumpfhose mit zu nehmen war ich dieses mal besser vorbereitet und hatte gleich 4 dabei.

Als ich noch einen Kaffee getrunken habe, hörte ich es im oberen Stock immer lauter trampeln. Tami kam in Hektik, da bald der Bus kam und sie gemerkt hatte, dass es keine gute Idee war erst am morgen ihre Sachen zusammen zu suchen. Sie hat es aber gerade noch so rechtzeitig geschafft. Ich wäre auch ohne sie gefahren. 😀

An der Bushaltestelle kam dann Kathrin dazu. Die den Bus verpasst hatte. So fuhren wir nach Wangen, wo schon Elena auf uns wartete. Wir waren also komplett.

Im Zug war gar nicht so viel los wie die letzten Jahre und wir ergatterten einen Sitzplatz. Dort machten wir uns breit und Hase und ich köpften unsere Sektflasche. Während der Fahrt durfte ich noch die Haare von Hase machen und Kathrin flechtete Tami´s Haare ein.

Es wurde immer lustiger…

© hoochi1107

In München angekommen gab es zuerst mal Frühstück! Yammi yammi ♥

Und dann ging es ab ins getümmel…

Und in den Biergarten…

Und Achterbahn sind wir gefahren…

Und im Biergarten waren wir…

Und einen Hut haben wir gekauft (ich hab Hüte gekauft)…

So verging der Tag recht schnell. Bis es begann zu regnen. Erst nur Nieselregen und dann hat es angefangen zu schütten! Da haben wir beschlossen doch schon früher Richtung Heimat zu fahren als geplant. Hase & ich durften noch warten, bis Kathrin und Tami so ein komisches Schleuderdingens gefahren sind. Ich glaube wir warteten eine Stunde lang.

Anschließend machten wir uns auf den Rückweg zum Bahnhof. Wo wir dann noch einen Döner gefuttert und uns mit Getränken für die Heimfahrt ausgestattet haben. Der Zug stand schon da. Zum Glück!

Die Heimfahrt gestaltete sich, wie immer sehr amüsant dar und so verging die Zeit. Leider nicht so schnell, wie wir uns es gewünscht hatten. Irgendwie dauert das Heim fahren immer länger.

In Wangen angekommen trennten sich unsere Wege. Elena lief nach Hause und wir wurden von Kathrin´s Papa abgeholt.

Hier noch der ganze Tag im Schnelldurchlauf:

1 Gedanke zu „Oktoberfest 2012

Kommentar verfassen