Month: Oktober 2012

Blumenkohl auf polnische Art

1 Kopf Blumenkohl Salzwasser 1 Zitronen 2 EL Paniermehl Ei oder Eier 60 g Butter Eier abkochen. Den Blumenkohl in kochendem Salzwasser 15 – 20 Minuten weich kochen. Zitrone dazugeben, damit der Blumenkohl nicht grau anläuft. Den Kohl herausnehmen, abtropfen lassen und warm halten. Paniermehl in eine Pfanne geben und anrösten. Anschließend Butter dazugeb en. Read More

Noch 2x schlafen – Donnerstag 18. Oktober 2012

Ich wurde heute morgen um 6.30 Uhr von meinem lieben Bruder geweckt. Da er es nicht auf die Reihe bekam mit Tami aus dem Haus zu gehen. Einer muss ja abschließen. Habe dann versucht noch einmal einzuschlafen. Das gelang mir nicht wirklich. So kämpfte ich mich bis um 7:30 Uhr ab und gab es dann Read More

Borschtsch

500 g Suppenfleisch 300 g Rote Beete 2 Karotten 1 Stange Sellerie und / oder Lauch 1 Zwiebel 200 g Weißkraut 1 EL Zucker 1 EL Essig 2 EL Tomatenmark Salz, Pfeffer Das Fleisch in einen Topf geben und mit 2 l Wasser zum kochen bringen. Den Schaum der sich bildet immer wieder abschöpfen. Und Read More

Soljanka

2 Zwiebeln 100 g Speck 300 g Debreziner oder Bockwurst 4 kleine Essiggurken 1/2 Zitrone 100 g Tomatenmark 2 Knobizehen 1 EL Paprikapulver 1 1/2 l Fleischbrühe Salz, Pfeffer 1 Lorbeerblatt 1/8 l saure Sahne Zwiebeln schälen und klein schneiden. Den Speck würfeln. Die Wurst, Zitrone und Gurken in Scheiben schneiden. Speck und Zwiebeln in Read More

Arme Ritter

4 Scheiben Weißbrot oder Zopfbrot 1/2 l Milch 1/2 Vanillestange Zitronenschale Zucker 4 Eier Semmelbrösel 80 g Butter Zimt 1. Die Milch, Vanille, etwas Zitronenschale und einem Teelöffel Zucker aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. 2. Das Brot in der Milch tränken. 3. Eier verrühren, die Brotscheiben durch das Ei ziehen und in Read More

Oktoberfest 2012

Wie jedes Jahr sind wir, Elena (Hase) und ich auf das Oktoberfest in München gefahren. Nur kam dieses Jahr Tami und Kathrin mit. Die beide dieses Jahr 16 wurden und ich es ihnen versprochen habe. Das Ticket habe ich schon im Vorfeld besorgt. Die Vorfreude war groß und ich übernachtete bei Tami, da es von Read More

1 2