Sonne, Sommer, Sonnenschein & nächtliche Gewitter

© hoochi1107

Aloha!

Findet ihr es nicht auch traumhaft die letzten Tage?

Mein Thermometer zeigte vorgestern knappe 40° Grad an. Traumhaft. So kann es ewig weiter gehen.© hoochi1107

Klar fällt auch mir das Arbeiten schwer. Vorallem, wenn es, so wie bei mir bei der Arbeit die Hitze sich dermaßen staut und kein einziges Lüftchen geht. Ich habe wenigstens das Glück während meiner Arbeitszeit mein Verlangen nach Wasser zu stillen. Da werden halt die Kinder eingepackt und es geht ins Freibad! Da sind die Kinder zufrieden und ich dann auch! 😉

Und wenn das nicht´s hilft, dann gibt es Erfrischung aus dem Glas! 🙂 © hoochi1107

Gestern während des Dienstes kamen vereinzelt Kinder auf mich zu und meinten nur, dass ich genau in 2 Monaten Urlaub habe und in die Türkei fliege. Genau in 2 Monaten! Hört sich schon noch lange an. Ich hoffe nur, dass die Zeit bis dahin schnell vorbei geht.

Aber, wo zum Henker haben die Kids das her? Ich sagte nur, dass ich in den Herbstferien in die Türkei fliege. Die Kids bekommen wohl doch mehr mit, als sie sollen und als ich will… Naja, nun wissen sie es.

Meine Badesachen sind schon gepackt. Gestern schon. Eigentlich habe ich sie nur umgepackt. Vom Rucksack in einen Korb. Das wird wieder ein schöner Tag am See. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das Wetter noch besser wird. Momentan ist es noch bewölkt. Es blinzelt nur ab und zu die Sonne heraus.

Das kommt davon, wenn es tagsüber so heiß ist und es dann Abends / Nachts zu abkühlenden Gewittern kommt. Da kann man wenigstens mal alle Türen und Fenster aufreissen und kühle Luft in die Wohnung bekommen. Ja, auch bei mir in meiner Kellerwohnung ist es warm! Heute Nacht hat es anscheinend auch geregnet. Das habe ich aber gar nicht mitbekommen.

Da war das Sommergewitter gestern Nacht wesentlich heftiger. Ich kam mir vor wie in einer Disco mit viel Blitzlicht. Und mein Wäscheständer hat den Regentanz vorgeführt. Er flog durch die Gegend. Und ich, als kleiner Gewitterschisser musste nach draußen und das fliegende Ungetüm in die Wohnung holen…

Passend dazu fällt mir aus dem neuen Kinofilm „Ted“ den Donnersong ein. Dieser Song ist wie für mich gemacht! 😉

Wenigstens finden die Partys nachts statt, so dass man tagsüber die Sonne, den Sommer und den Sonnenschein geniessen kann.

Was ist denn gerade los? Meine Gedanken schweifen immer wieder ab. Wie die letzte Zeit so oft. So geplant in den Urlaub zu gehen mit Buchung ist glaub echt nichts für mich!!! Da ist das Warten fast unerträglich. Ich muss es noch aushalten!!! Aber es wird halt nicht einfacher, wenn Anne und ich ständig darüber reden. Rosa Doppelzimmer… Anne will mir noch eine Liste schicken, in der sie zusammen geschrieben hat, was ich alles mitnehmen darf und auch Flugtipps. Denn ich bin ja noch nie mit einem Flugzeug geflogen. Fallen, also auf den Boden fliegen, das kann ich gut! 😀 Bei uns im Allgäu fragt man in solchen Situationen „Wia dut ma do?“ Naja, auch das werde ich schaffen!!! 😀

Habt ihr irgendwelche Tipps, die bei euch helfen?

Nur zur Info: Ich hab zwar Höhenangst, aber keine Angst vor dem Flugzeugflug. Sondern, ich denke eher, dass ich völlig überfordert sein werde. Am Flughafen. Auf den Flug freue ich mich schon. Und ich hab schiss, dass mein Gepäck verschwindet!

Das Baden gehen haben wir nun spontan verschoben, da es bewölkt mit dunkel grauen Wolken ist. Jetzt warten wir ab, ob es besser wird. Wir sind ja schon gerichtet. 😉 Der Wetterbericht sagt keine Besserung. Menno!

Passend zu dem Wetter gibts den „Song des Tages“ von den Bare Naked Ladies, um die Sonne zu locken. Meine Laune steigt mal schon, wenn ich diesen Song höre… Nun wünsche ich euch einen sonnigen, aber erträglichen Tag!!!

Kommentar verfassen