Chop Suey

FÜR 4 PERSONEN

500 g Rinderfilet
50 g Glasnudeln
6 getrocknete chinesische Pilze
1 Stück Ingwer – Wurzel
2 Zehen Knoblauch
3 EL Sojasauce
2 EL Reiswein oder trockener Sherry
1 EL brauner Zucker
6 EL Sesamöl
2 Zwiebeln
1 Karotte
2 Frühlingszwiebeln
100 g Staudensellerie
50 g Bambussprossen aus dem Glas
50 g Sojasprossen
125 g Champignons
3 EL Sesamöl
75 ml Brühe
3 EL dunkle Sojasauce
1 TL brauner Zucker
1 EL Speisestärke
4 cl trockener Sherry oder Reiswein
etwas Salz
etwas schwarzer Pfeffer

Das Fleisch gegen die Faserrichtung in dünne Streifen schneiden.
Die Glasnudeln und die Pilze getrennt ca. 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen, die Glasnudeln dann herausnehmen und etwas zerkleinern. Die Pilze vierteln.
Für die Marinade den Ingwer und die Knoblauchzehen schälen und klein hacken, mit der Sojasauce, dem Sherry und dem Zucker in eine Schüssel geben, dann zu einer Marinade verrühren.
Die Rinderstreifen in diese Marinade legen und zugedeckt 60 Minuten kalt stellen, hin und wieder wenden.
Das Öl in den Wok geben, erhitzen und das Fleisch ohne Marinade unter Rühren 2 Minuten scharf anbraten, dann die Marinade unterrühren, das Fleisch herausnehmen und warm stellen.
Die Zwiebeln schälen und klein würfeln; die Karotte schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in ca. 3 cm lange schräge Stücke schneiden. Den Staudensellerie putzen, waschen und in Streifen schneiden. Die Bambussprossen abtropfen lassen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Sojasprossen unter fließendem Wasser waschen, auslesen und abtropfen lassen. Die Champignons putzen, eventuell putzen und Scheibchen schneiden.
Das Öl im Wok sehr heiß werden lassen, die Zwiebeln, die Karotten, die Frühlingszwiebeln, den Staudensellerie, die Bambus- und Sojasprossen, die Champignons und die Pilze hineingeben und 2 Minuten dünsten. Mit der Brühe aufgießen, die Glasnudeln zugeben und 2 Minuten köcheln lassen, dann das Fleisch zugeben. Die Sojasauce, den Zucker, die in Sherry angerührte Speisestärke zufügen und unter Rühren aufkochen lassen, bis die Sauce sämig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer vorgewärmten Schüssel servieren.

Man kann es auch super mit Puten- oder Hühnchenfleisch machen.

Und wer keine Glasnudeln mag, kann es auch mit Reis oder anderen Nudeln aus der Asia – Abteilung servieren.

Das Gemüse lässt sich auch variieren…

1 Gedanke zu „Chop Suey

Kommentar verfassen